Radsporttag Esplingerode & Kriterium an der Red-Bull Arena Leipzig

Erfolgreicher Start in die Saison

 

Nach dem langen Wintertraining stiegen die Meininger Radsportler am vergangenen Wochenende in die Straßenrennsaison 2017 ein.

Tim Oelke vollzog den Auftakt in Esplingerode bei Duderstadt. Das dortige Rundstreckenrennen war gut besucht. Im Wettbewerb der Altersklasse U-17 männlich agierte Tim offensiv, versuchte mit Mitstreitern der Konkurrenz davon zu fahren. Allerdings misslangen seine Versuche. Bei einer Attacke vier anderer Sportler blieb er Zuschauer. Die Vier konnten sich allerdings bis ins Finale knapp vorn halten. Tim initiierte die Verfolgung und als im Endkampf zwei der vier Ausreißer stürzten, nutzte Tim seine Chance konsequent und erkämpfte sich mit Rang drei den ersten Podestplatz der Saison.

 

 

Am Sonntag starteten dann fast alle Meininger beim Kriterium in Leipzig. Ganz Mitteldeutschland gab sich vor der Red-Bull-Arena ein Stelldichein und dem entsprechend groß waren auch die Starterfelder.

 

 

Im Rennen der Jugend bestimmten die Thüringer und auch Tim das Rennen mit, aber nicht abgestimmt agierend, stahlen die Zwickauer Starter von Trainer Wolfgang Lötzsch den Unsrigen die Schau und den Sieg. Einzig Paul Groch (Sömmerda) konnte sich mit Rang drei auf`s Podest fahren. Tim belegte einen guten sechsten Platz.

Davor waren schon die Jungen der U-13 im Einsatz. Unter rund 50 Fahrern behauptete sich Fabio Schulz im immer kleiner werdenden Hauptfeld und rangierte zum Schluss auf dem 12. Platz. Rückstände mussten seine beiden Mitstreiter Felix Reuther und Paul Strickrodt in Kauf nehmen. Ähnlich erging es Linda Lange, die im Rennen der Altersklasse U-17 weiblich Rang 22 belegte. In ihrem ersten Hobbyrennen der Saison belegten Jan Scheibe und Felix Hoentzsch die Plätze 23 bzw. 24.